×

Nachricht

Debug output of Perfect Open Graph and Twitter Card Tags

Drei Anfangszeiten am 26. März geplant

Filmplakat auf der ehemaligen Sturmbahn| Ostthüringer ZeitungMichael Kalinowski mit dem Filmplakat auf der ehemaligen Sturmbahn, die auch ein Teil der Laufstrecke war.Foto: Peter Scholz

Rudolstadt. Knapp vier Monate nach der fünften Auflage des Extremlaufes "Getting Tough - The Race" kommt das Sport-Event wieder in das Rudolstädter Kino. Am 26. März wird der Film insgesamt drei Mal – 15 Uhr, 16.30 Uhr und 18 Uhr – gezeigt.

Damit setzen die Organisatoren eine Tradition fort, die die Schmerzen, die glücklichen Momente und die Leidensfähigkeit der im vergangenen Jahr mehr als 3000 Läuferinnen und Läufer noch einmal Revue passieren lässt. Auch in diesem Jahr wird der Film etwa 60 Minuten dauern, wobei es abgesehen vom Premierenlauf bereits jedes Jahr einen solchen Streifen gab.

"Es ist ein professioneller film geworden, der sicher bei vielen Zuschauern für Begeisterung sorgen wird", ist der Rudolstädter Michael Kalinowski, neben Markus Ertelt Chef-Organisator des Laufes, überzeugt.

Karten für die Vorstellungen gibt es ab sofort im Rudolstädter Kino sowie auch über die Homepage des Filmtheaters.

Alle Rechte vorbehalten
Autor: OTZ / 25.02.17
Copyright by OSTTHÜRINGER Zeitung Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH - Gottstedter Landstraße 6 - 99092 Erfurt

­